Startseite > Albernes, Diverses, Gebastel, Out Of Character, Rollenspielpraxis > Smokey, this is not ´Nam. This is bowling. There are rules. Oder: Liebster Award.

Smokey, this is not ´Nam. This is bowling. There are rules. Oder: Liebster Award.

16. Oktober 2016

Glowing fungi
RP-Buddy Jamie hat mein Blog zu einer Kettenbrief-Sache hinzugefügt, dem Liebster Award. Hauptsächlich scheint es um Regeln und Popkultur zu gehen. Und damit komme ich klar!

Ein gewünschter Effekt scheint zu sein, verschiedene Blogs zu promoten, die man nominiert. Kann ich. Werde ich. Also:

  1. Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
  2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, gestellt hat.
  3. Nominiere bis zu 11 weitere Blogger für den Liebster Award.
  4. 
Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  5. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.
  6. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster-Award-Blog-Artikel.

Vielen Dank, Jamie. Es ist mir ein narzisstisches Fest und das ist gut so.

  • Was gab den Anreiz Dein Blog zu erstellen? (Was war damals das „treibende Bedürfnis“?)

Ich habe das Blog am selben Tag erstellt, als ich damals (TM) Mitowner von Lydius wurde. Und ich habe schon damals gern Bilder in Second Life gemacht, da ergab eben eins das andere.

  • Unterscheidet sich die damalige Intention von der aktuellen, und wenn ja, wie?

Damals ging es nur um Gorean RP. Dann war ich lange Zeit das Propagandaministerium des schönsten Gor-Sim-Mini-Verbunds in Deutsch-SL (subjektive Meinung).
Lydius_bei_Beleuchtung_012Das war 2011! Es gab noch keine Meshes! Lydius war ein echtes Brett. Wir waren, als dieses Bild entstand, noch mitten im Umbau. Asperiche und die zweite Lowsim kamen gerade erst dazu.
Lydius HarbourNachdem mir nach ein paar Jahren dann der Spaß an Gor etwas verloren gegangen war (oder nachdem ich endlich begriffen hatte, dass Gor-RP in SL nicht die Antiken-Abenteuer-Action-Veranstaltung ist, die ich hartnäckig darin hatte sehen wollen), änderten sich naturgemäß auch hier im Blog die Themen. RP ist nach wie vor das beherrschende Thema – aber ich breite mich ein wenig mehr aus. Star Wars, Elder Scrolls, World of Darkness … was sich eben so ergibt.

  • Hast Du schriftstellerische Vorbilder?

Ich bewundere Hemingways Schnörkellosigkeit, mag aber Adjektive und Adverbien zu gern, um mich daran zu orientieren. Ich liebe Irvings Trockenheit und Whites lakonische Freundlichkeit. Ich erstarre in Ehrfurcht vor Updikes Markanz des Banalen. Aber das sind keine Vorbilder, so vermessen bin ich nicht. Ich mag sie einfach sehr.

  • Wie gehst Du mit „Schreibblockaden“ um, gezielt lösen oder einfach aussitzen?

Habe ich keine Lust, schreibe ich nicht. Ist ja nicht mein Job. Ansonsten hilft Musik. Und zwar nichts, was ich gern mag, sondern dieses Alphawellen-Gedudel, das man auf Youtube sehr einfach findet.

  • Angenommen, Du könntest Dein Leben mit dem einer Romanfigur oder eines Filmcharakters tauschen, auf welche fiktive Person fiele Deine Wahl? (one way!)

Schwierig, weil die coolen Säue alle früh sterben (Wash, Vane …)! Hazel aus Watership Down. Der stirbt nicht zu früh und ist ein sehr feiner Charakter.

  • Wie sieht Dein „perfekter Tag“ aus?

Aufstehen, Zeit mit Freunden verbringen, abends noch ein wenig schreiben, schlafen gehen. Alternativ: Aufstehen, zur Arbeit gehen, dort auch Zeit für private Illus haben, abends etwas zocken, schlafen gehen. Simple Pleasures. Vielleicht noch gut essen gehen.

  • Wenn Du der Menschheit eine Eigenschaft hinzufügen und eine andere löschen könntest, welche wären das?

Ich mag keine „benevolent dictatorship“ -Sachen. Der freie Wille ist für mich das Zentralmotiv von Menschlichkeit. Von daher: Kann alles so bleiben, wie es ist. Ich persönlich bin natürlich nicht perfekt und würde sämtliche Lobbyisten erschießen. Aber das ist ja keine menschliche Eigenschaft, sondern mehr personifizierte Hautkrankheit.

  • Gibt es einen Film den Du so oft gesehen hast, dass Du die Dialoge fast auswendig mit-zitieren kannst, und den Du immer wieder gerne ansiehst?

Clerks.

  • Sekt oder Selters? Klotzen oder Kleckern?

Situationsangemessenes Entscheiden. Ich bin langweilig.

  • Mit welcher prominenten Person würdest Du gern eine Verabredung zum Tee treffen?

Mit niemandem. Ich möchte, dass Personen des öffentlichen Lebens bitte ausschließlich durch ihr unkommentiertes Schaffen nach außen wirken. Als James Hetfield sich in einem Interview als Knallkopf von geradezu epischen Ausmaßen zeigte, war seine Musik daraufhin für mich auf ewig versaut. Das möchte ich nie mehr erleben!

  • Welche Frage, die bislang nicht gestellt wurde, würdest du sonst noch gerne beantworten und wie würde deine Antwort darauf lauten?

Da ich mir nochmal elf Fragen ausdenken muss, erlaube ich mir hier einfach mal „Hätte ich jetzt gern einen heißen Tee?“ zu sagen. Und „Aber sicher!“ zu antworten.

Nun muss ich Leute nominieren. Da ich aber vermutlich mittlerweile nicht einmal mehr elf aktive Blogs kenne (die Form ist leider von labrig-toxischem Müll wie Facebook sehr kanibalisiert worden), sage ich einfach mal: Kenny (weil ich es kann). Ich hätte noch Michaela schreibt nominiert (weil ich ihr Blog mag) und Csan (weil sie gute Themen hat) aber beide haben dieses Stöckchen entweder schon oder brechen unter anderen Fragen-Listen eh schon fast zusammen. Von daher bleibt´s beim Herrn von und zu ex-Gladiatorenzähmer.

Oder – Joker! – jeder, der möchte, beantwortet die Fragen und schickt mir den Link dazu.

Dann mal los. Ich kann das.

  1. Haben Rollenspiele (egal ob P&P, LARP oder am Computer) Dein Leben positiv beeinflusst? Wenn ja – wie?
  2. Ganz, ganz ehrlich: Gibt es eine Eigenschaft, mit der Du viele Deiner fiktiven Charaktere ausstattest, weil Du sie selbst gern hättest?
  3. Wie tief recherchierst Du für Deine Charaktere? Einmal Wikipedia-Seite zur Epoche/dem wichtigsten Hintergrund reicht oder doch „ich brauch´ dieses Buch! Und das da! Und noch das!“?
  4. Welche Marotte von Mitspielern treibt Dich heimlich die Wände hoch, würdest Du ihnen aber nie ins Gesicht sagen?
  5. Magst Du ERP (für SL-Spieler: gespieltes Vögeln) oder schreibst Du gern Sexszenen? Wenn ja – was ist für Dich dabei wichtig. Wenn nein – warum?
  6. Empfehle mir eine möglichst unbekannte, obskure, für Dich aber großartige Serie. Oder einen Roman. Oder einen Film. Natürlich mit Begründung!
  7. World Building. Macht Dir das Spaß oder ist es lästige Pflicht?
  8. Du darfst Dich in einem thematischen Museum für ein Setting (RP oder Roman oder was Du sonst so tust) inspirieren lassen. Und sonst von nirgendwo. Welches Museum wählst Du?
  9. Die Stadt, die Epoche. Welche?
  10. Form follows function. Ist für Dich Dein Körper nur ein Luxusvehikel für den Geist oder formst Du ihn der Eitelkeit/Idealen folgend?
  11. Wenn Du die Garantie hättest, dass das Crowdfundigziel erreicht wird – welches Projekt/Regelbuch/Weltbeschreibung/Roman/Serie/Fortsetzung würdest Du auf die Beine stellen?

So, ich habe es geschafft. Ich war produktiv und habe beigetragen. Und für alle, die bis hierhin mitgelesen haben, gibt es zur Belohnung ein Bild der 2016er Werwölfe. Mit Bonusfrage: Welche Deiner Charaktere würden diese T-Shirts tragen und warum?

shirt_finn_val

Schlagwörter:
  1. 16. Oktober 2016 um 11:09 am

    Heeey, Schön, das zu lesen. Schön zu sehen, wie treu Du Dir auch bei einem narzisstischen Fest bleibst *schmunzel*. Und danke für die diversen Lacher die mir Deine Antworten servierten! Hättest Du einen Like Button aktiv würde ich ihn jetzt klicken, hast Du aber nicht.
    Haha das Shirt? Bei mir wäre vermutlich Red Val.

    Und ich freu mich auf Kenny’s Antworten.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: