Blut und so

27. November 2016

Zachary, bloody

In letzter Zeit hat das RL in geradezu erschreckendem Ausmaß überhand genommen. Ich bin kaum noch in TESO und komme auch nicht damit voran, die KOTFE-Storyline in SWTOR mit meinen Mainchars fertig zu machen (Hand auf´s Herz: Absolut kein Wiederspielwert!). Nur in Second Life bin ich noch regelmäßig, weil das World of Darkness-RP viel Spaß macht.

Derzeit geht es Vampir Zachary sehr ungut, nachdem ihn ein Kampf in Starre zurück gelassen hat. Jetzt ist er dabei, nach und nach den Aggravated Damage wegzuheilen. Und ist darüber nicht gerade glücklich.

Zachary, bloody

Ein Anlass für mich, auch meine Wundenkollektion mal auf Omega-Applier zu ziehen. Blut und Gedärm für alle!

Aber außerhalb von SL tut sich spielmäßig wenig. Statt dessen gab´s die Fortsetzung des Tattoos am rechten Arm, eine Menge Gerede und Geplane für Mage (definitiv ein Artificer. Order-of-Reason-Five mit Redbarnes!) und Dinge wie ausgedehnte Brunches, gemeinsames Krafttraining und lauter so eklig soziale Aktivitäten. Igittbäh, wie un-geekig!

Zachary, bloody

Und natürlich geht es auf Weihnachten zu. Was bedeutet, dass ich an Geschenken zeichne. Oder mir Tutorials anschaue, weil ich großmäulig als Geschenk versprochen habe, Warhammer-Armeen zu bemalen. Der Versicherung folgend, dass sich das „gar nicht“ vom 2D-Malen unterscheiden würde. Jaha. Sischa.

Ist schon ´ne Plage, wenn man mal aus der Sicherheit der gewohnt-virtuellen Umgebung auftaucht und im winterlichen Sonnenlicht blinzelt.

Schlagwörter: , ,
  1. 28. November 2016 um 8:41 pm

    hahaha, ojeh, armer schwarzer Blinzler!
    Das hört sich ja nach richtig Stretch an. Und auch noch ein soziales Herdentier, weia, Zasta mir graut vor Dir, grins.
    Ja, er ist wohl definitiv ein Artificer, der gute Redbarnes. Danke für die Links.

    • 28. November 2016 um 8:47 pm

      Wobei der gute Hyppolite ja „modern“ ist und deshalb schon Iteration X.🙂

      • 28. November 2016 um 8:49 pm

        na die werden ihre Traditionen ja auch fortgesetzt haben. Die englische Wiki ist wirklich gut. Schade das es keine deutsche Version davon gibt. Nicht das ich sie nicht lesen könnte, aber manchmal sind die Begriffe so speziell das ich sie echt nachschlagen muss, und da weint dann die faule Socke in mir gequält.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: