#Fitspo für Nerds

4. Januar 2017

The Bugatti

Man mag gute Vorsätze gefasst haben weil ein neues Jahr angebrochen ist oder einfach so beschlossen haben, dass Zeit ist, ein bisschen fitter zu werden. Auf jeden Fall eine Idee, die schwer mit dem typischerweise eher sessilen Lebensstil des handelsüblichen Nerds vereinbar ist.

Bei mir ist es die Tatsache, dass ich zwar brav dreimal die Woche ins Gym trabe und im Temple of Iron Brodin huldige … aber die Bodyweightübungen zu Hause nach und nach völlig habe einschlafen lassen. Weil gemütlich und so. Schön vor der Kiste hängen und gammeln.

Aber gestern hat es mich gepackt. Und ich habe einen Entschluss nicht nur gefasst, sondern auch gleich in die Tat umgesetzt: Wenn ich im Online-RP bin, werde ich ab jetzt nach jedem Emote fünf Pushups machen.

The Bugatti

Das läuft gut. Es hilft, dass ich Semi-Para bin und deshalb immer schön lange Emotes tippe. Hinderte meinen RP-Partner gestern aber nicht daran, mich fürsorglich gelegentlich darauf hinzuweisen, ob ich denn auch … und ob denn genug Zeit sei …

Puristen mögen nun aufschreien, dass das doch der Immersion zuwiderlaufen würde. Tat es für mich aber nicht. Was aber auch daran liegen könnte, dass ich meistens sich sehr obsessiv mit ihrem Äußeren beschäftigende Charaktere spiele und diesen Narzissmus (na, wo der wohl herkommt?) dann mit in die Mini-Bodyweight-Einheit nehme.

Also – läuft. Ist vielleicht auch eine Idee für den ein oder anderen.

Anderes Thema, bildrelevant: Billionaire Motors (Taxi zum Mainstore – hier entlang) hat derzeit zwei sehr geniale Promos. Eins davon ist dieser Bugatti. Die Autos sind extrem detailliert bis hin zum Handy auf dem Kardantunnel, haben eine Menge Features, lassen sich Custom-License-Plates verpassen und kosten derzeit nur 500 Linden. Ein echtes Schnäppchen! Das Fahren selbst ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, hat aber sogar eine Mouselookoption!

Wer so einen hübschen Ex-Elsässer haben möchte – beeilen! Erfahrungsgemäß wechselt das Angebot bei Billionaire immer sehr schnell.

Für mich war es ein must-have, da mein Toreador ja schon in den 1920ern einen Type 35 B gefahren ist.

  1. 4. Januar 2017 um 3:20 pm

    grins.
    Ja, isser nicht fürsorglich, Dein RP Partner? Hehe.
    Ich find’s aber ne gute Idee.
    Und….was die Immersion angeht – Spieler wie wir haben eine sehr starke Immersion. Bedeutet, wir werden nicht wie manch anderer von einer gelegentlichen ooc Bemerkung da hinaus geworfen.
    Anders gesagt, wir sind der Schauspieler und der Regisseur in Personalunion, und zwischen zwei Aufnahmen (emotes) kann ein Regisseur eh nicht die Klappe halten. Kennt man doch von „making of“ Formaten 😉
    Was Du mit Fitness machst, mache ich übrigens mit Hausarbeit. Ich hasse sie so sehr. Und hab ja keine Spülmaschine. Also kann es schonmal sein, dass ich nach jedem Emote ein wenig spüle, staubwische, aufräume. Kommt mir dann nicht wie Arbeit vor und macht sich „spielend leicht“.
    Der Immersion tut auch das keinen Abbruch, denn bei solchen Arbeiten kann man schon mal übers nächste Emote nachdenken…..

    • 4. Januar 2017 um 11:50 pm

      Hausarbeit wäre auch machbar … passt aber nicht zu meinen Diven-Chars! Hah! 😀 Glück gehabt. 😉

      • 5. Januar 2017 um 1:51 pm

        hehe stimmt. Die haben mit Sicherheit Raumpflegerinnen. Bei mir passt es auch allenfalls zu Jamie, und selbst der macht sie nur relativ widerwillig. Das Gute ist, ich nehme nicht wahr das ich sie mache, sondern bin im Kopf beim RP. Ist also ein völlig anderes Konzept als Deine Pushups 🙂

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: