Startseite > Uncategorized > Bento-Pferde, Bento-Köpfe …

Bento-Pferde, Bento-Köpfe …

15. Mai 2017

Zachary - sympathy for the vampire Außerdem noch Bento-Hände, Bento-Schweife, Bento-Flügel … und ich wäre sehr von Second Life enttäuscht, wenn ein Hersteller von Mesh-Geschlechtsteilen sich die Gelegenheit entgehen lassen würde, eine Bento-Box auf den Markt zu werfen. Verdammt, war der schlecht … aber jemand musste ihn machen! Jedenfalls habe ich gestern den Haufen Linden in die Hand genommen, den es braucht, um einen Bento-Kopf zu erstehen und auszustatten. Ich habe bisher Mesh-Heads vermieden, weil sie alle nicht einstellbar waren und aussahen, als hätte jemand eine Klonfabrik in Prypjat gebaut. Aber nun kam Bento und alles wurde anders (ganz ohne Fire Nation). Wie immer wurden männliche Avatare später und in kleinerem Maßstab versorgt – aber mittlerweile gibt es auch dafür eine gewisse Auswahl. Ich habe mich für den sauteuren Platzhirsch entschieden, da mich die Demo überzeugt hat. Und … alter Falter … jetzt sieht mein ambivalentes Toreador-Bübchen exakt so aus wie meine Illustration! So muss das! Ich bin sehr zufrieden. Zwar reagiert der Kopf nicht auf alle Slider im Shape-editor (ich konnte Zach kein Kinngrübchen verpassen) aber die Möglichkeiten sind trotzdem grandios und vielgestaltig. Selbst wenn man keinen on-board-Skin verwendet, kann man trotzdem die Customization des Kopfes nutzen: Blushes, Lipsticks, Wimpern, Freckles … sehr nett gemacht. Gefällt mir. Einziger und sehr heftiger Wermutstropfen: Teuer. Das Ding selber kostet schon einen Arm und ein Bein, dann noch Skin-Applier dazu und man hat finanziell echt keine Freude. Gerade weil manche Skinhersteller die Zeichen der Zeit erkannt haben und für einen gummeligen Face-Applier so viel verlangen wie für einen kompletten Skin. I´m looking at you, Nivaro!

Zachary - sympathy for the vampire

Wird mich trotzdem nicht davon abhalten, nach und nach die komplette Charakterflotte zu modernisieren. Den Kopf habe ich ja jetzt, bleiben nur die Skins. Hoffentlich begreift Aeros endlich mal, dass Omega-Applier die Zukunft sind und hängt nicht weiter bei diesem immens veralteten und anatomisch echt unschönen TMP-System herum.

Ja, langsam wird Second Life optisch zum Spaß. Von mir aus kann das gern in diesem Tempo weitergehen. Dumm nur, dass es weiterhin für Anfänger nicht gerade niedrigschwellig ist und so kaum frische Spieler dazukommen. Aber dieses Problem existiert schon so lange – ich habe Zweifel, dass sich das bis zum endgültigen Abschalten der Server jemals ändern wird. Eine hübsche, sandboxige Nische. Aber eine Nische.

Demnächst dann mal richtige Screenshots und nicht so husch-husch-Schnellschüsse. Und noch etwas Nacharbeit an Zachs Shape. Er gefällt mir zwar schon sehr gut und ist nahe an meiner Vorstellung (verdammt nahe!) aber es ist noch Luft nach oben.

Advertisements
  1. Devlin
    15. Mai 2017 um 9:09 am

    hey Zasta, ja Bento…mir ging es wie dir, nööö Meshkopp, die sehen alle aus wie 16jährige, und das passt nun mal nicht zu manchem Charakter, und so hatte ich Devlin dennoch, da um mich herum alle plötzlich Meshköppe hatten, nach langer offline, auch mit sowas ausgestattet..allerdings ging da mindestens eine Woche drauf, und jede Menge Kohle, bis ich die einigermassen hinbekam..einigermassen..
    Und jetzt Bento, ja das macht schon Spass, ich habe allerdings noch Probleme mit der Skin..habe einen Catwa-Kopp, passende Skin für Body und den passenden Applier, für das Gesicht, und doch passt mein Kopf farblich nicht zum Rest, und ich habe keine Ahnung, wie ich das anpassen kann, ich finde dazu auch nichts in irgendwelchen mitgelieferten Hud’s . Fazit, ich muss wahrscheinlich noch mehr Kohle ausgeben für eine andere Skin, die dann zufällig passt?..Hoffe auf einen Tipp, und hinterlasse liebe Grüsse

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: