Die Intention …

Mehr gibts nicht. Das ist bei weitem genug!

… hinter diesem Blog ist einzig und allein die Dokumentation meiner Spielerlebnisse. 

Ich habe langsam aber stetig eines gelernt und werde dies nun auch anwenden: Ich werde mit niemandem über mein RL sprechen. Es hat keinen zu interessieren, wie meine Telefonnummer lautet, wo ich wohne und arbeite, wer meine Freunde oder was meine sexuellen Präferenzen sind.

Es ist für das RP uninteressant aus welcher Kultur ich stamme, welcher Religion ich angehöre oder welche Art Musik ich in der Badewanne höre (ob ich überhaupt eine Badewanne besitze!).

Kurz gesagt – ich spreche nur über das RP und das sich daraus direkt ergebende OOC.

Wer unbedingt einen Spielpartner braucht, den er privat einbinden kann, mit dem er sich verkumpeln oder den er sonstwie belästigen kann – ihr seid gewarnt, macht einen Bogen um mich.

Das ist keine Boshaftigkeit meinerseits, das ist einfach eine Maßnahme, um das RP genießen zu können. Seid zufrieden damit, meine Charaktere kennenzulernen.

Sollte jemand darauf bestehen, mehr über mich herausfinden zu wollen, werde ich mir einen Vorrat an spannenden Geschichten ausdenken. Derjenige kann dann wählen, ob ich im RL Kodiakbärenentlauser auf den Lofoten, Apnoetaucher im Klärwerk Wattenscheid, zwangsrekrutiertes Mitglied der Schweizer Garde, Vietnamveteran mit extremem Kriegstrauma oder Hochbauingenieur im Dienst der königlichen Familie von Tonga bin. Allerdings keine Garantie, dass ich dann noch auseinanderhalten kann, wem ich was aufgetischt habe!

Advertisements
  1. Yasmin (Barby, Bab)
    21. Juni 2010 um 9:52 pm

    Mit viel genuss hab ich deine Geschichte(n) gelesen. Als Waldschrate kann ich deine wortschatz nicht Kerl ((Herr ist ja das unwort einer Taluna)) oder milder ausgedrück Sir werden. Es freut mich sehr das meine Wenigkeit soviel bewegte um sogar in dein vielbeschäftiges vor faulheit (wie du es ja selbst umschreibst) vor sich hin vegetierenden Gehirn für kurze Zeit einen Platz zu erobern, und darüber hinaus sogar in deinem Tipverhalten meinen Namen wieder zu finden.
    Mit stolz geschwellter Brust protze ich jetzt durch den wald und gebe jeden Pflänzchen die URL meiner Referenzen.

    Schade das der Kennel kaputt war, aber ich wäre keine Taluna um dies nicht zu bemerken. Bab hätte mit freude deinen Plan erfüllt. Aber man weiss ja nie ob die Realität uns nicht wieder ihre kalte Schulter gezeigt hätte!

    Mit freundlichen Gruss
    xxx
    (Soll Bab heissen)

  2. suca
    26. November 2010 um 12:07 pm

    Ich hätte niemals gedacht, dass der Blutelfenpala eine Blondine ist. :o)

  3. 28. Dezember 2010 um 10:46 am

    Das klingt nach einer harten Lektion, die du schmerzvoll gelernt hast.

    • 28. Dezember 2010 um 11:14 am

      Nein, das ist wie die Entstehung einer Perle – langsame, stetige Reizung. 😉

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: