Archiv

Archive for the ‘Gebastel’ Category

Tamriel’s Topmodel-Look of the Day

19. Februar 2018 8 Kommentare

Wieder nichts aus Second Life. Dort mache ich derzeit aber auch wenig, zugegeben. Ich beobachte allerdings mit mittelgroßer Verwunderung, wie oft sich meine Narben/Wunden für den Aesthetic-Body verkaufen. Offenbar ist der doch verbreiteter, als ich dachte. Genauso verwundert bin ich aber, dass noch etwa ein Drittel der Verkäufe aus Produkten für den SL-Standardbody bestehen! Und in diesem Drittel manchmal Meshbody- und SL-Body-Layer gemischt sind. Was ich mir nur mit flüchtigem Lesen erklären kann, da an meinen Omega-Sachen nicht nur das Omega-Logo hängt, sondern sogar im Produktnamen das Wort „Omega“ und „Meshbody“ auftaucht. Klarer kann ich echt nicht machen, um was es sich handelt.

Die Verteilung ist im Moment etwa 50% Omega-Produkte, 30% SL-Standardbody-Produkte und 20% Aesthetic-Produkte. Was definitiv geholfen hat ist, dass ich an die nicht-Aesthetic-Sachen fett „unisex“ geschrieben habe. Das war vorher nicht klar, weil meine Vendorbilder naturgemäß nur mit männlichen Meshbodies gemacht wurden. So hasenwild, dass ich mir nur für Vendorbilder einen weiblichen Meshbody zulege, bin ich nun auch nicht!

Auf jeden Fall lebe ich meinen Gestaltungsdrang derzeit eher in TESO aus. Ich sehe es immer noch nicht ein, so viel Echtgeld für zusätzliche Outfitslots auszugeben, wie Zenimax gern möchte, habe aber den kostenlosen Slot mittlerweile bei jedem Charakter befüllt. Ich stelle eine gewisse Vorliebe für helle Farben bei mir fest. Und das, wo sich das Zeug doch so beschissen färbt, wenn man es weiß haben möchte!

Und natürlich mag ich die ganzen Ledersachen wirklich gern. Gerade die Thieves Guild-, Outlaw- und Dark Brotherhood-Motive tauchen fast bei jedem Charakter auf.

Mein RP-Main, als DD gedacht aber in Gesellschaft nun ständig als Tank unterwegs. Motive: Order of the Hour (Helm), Dwarven (Schultern), nochmal Order of the Hour (Brust), Minotaur (Handschuhe), Mazzatun (Röckchen) und schon wieder Order of the Hour (Schuhe).

Mein Stam-Sorc. Selten gespielter Damagedealer. Ebon Shadow (Helm, Handschuhe), Blood Forge (Chest), Ancient Orc (Schultern), Mazzatun (Rock) und Abah’s Watch (Schuhe).

Der Nightblade-Tank. Khajiit is innocent of this crime! Khajiit-Helm, Ancient Orc-Schultern, Outlaw-Brust und -Beine, Handschuhe hab ich vergessen und Stiefel sind auch Khajiit. Bei meinen beiden Beast-Race-Charakteren war mir wichtig, dass ihre Krallen an Händen und Füßen unbedeckt sind, weshalb ich bei Handschuhen und Stiefeln in der Auswahl etwas eingeschränkt war.

Mein Stam-DK-DD. Mit Turban aus dem Crown Store, Dwemer-Schultern, Assassin’s League-Oberteil, Outlaw-Unterteil und Yokudan-Schuhen. Handschuhe sind glaube ich Imperial und nur als Armschienen zu sehen.

Mein PvE-Main. Stam-DK-Tank. Ra-Gada-Helm, Yokudan-Schultern, -Brust, -Hosen und Schuhe. Skinchanger Handschuhe.

Der einzige Magicka-Charakter. Mein Mag-Templar-DD. Outlaw-Hut, Imperial Schultern, Skinchanger Brust, Dark Elf-Schuhe. Rest habe ich vergessen.

Der TESO-Nachbau meines SWTOR-Sithlords Rednelak Karaz. Ein Stam-Templar-Tank. Mit Imperial-Schultern, Celestial Brust, Outlaw Handschuhen, -Beinteilen und -Stiefeln.

Und das Küken der Versammlung (er ist erst Level 37. Mein letzter unter-50-Charakter), der Stam-Warden-Tank. Breton-Schultern, Dark Brotherhood Brust und Beine, Morag Tong Handschuhe, Primal Gürtel. Die Schuhe habe ich vergessen, war aber ein Standard-Volksstil. Vermutlich Primal oder Wood Elf.

Ich mag die Vielfalt. Selbst innerhalb der Motivsets gibt es durch die Rüstungs-„Gewichtungen“ ganz starke Designunterschiede, die man bei Outfits wunderbar ausnutzen kann.

Aber: Ich muss dringend mal anfangen, anderer Leute Charaktere zu screenshotten. Da sind manchmal echt bizarre Kreationen dabei. Vom fetten Breton im Bauchtänzerkostüm bis zur rosa glitzernden Elfe.

Advertisements
Schlagwörter: ,

Fetisch-Look of the Day

14. Februar 2018 6 Kommentare

Fastnacht überstanden, MRT meiner Schulter überstanden – jetzt geht’s wieder an Projekte. Ich muss bis zur New York Toy Fair noch eine Illustration, die derzeit erst ein knödeliges Scribble ist, zumindest halbwegs präsentabel hinbekommen. Also noch anderthalb Tage Zeit. Bob der Baumeister schafft das!

In letzter Zeit hat mich erst einmal TESO mehr beschäftigt als Second Life. Wenn ich auch im Nachhinein sagen muss, dass es den Hype so gar nicht wert war. Am Montag kam der Dragon Bones-DLC und das Feature, das ich am meisten herbeigesehnt habe, wurde leider mit der ganz fetten Keule erschlagen. Jeder zusätzliche Outfit-Slot kostet Echtgeld. Und zwar nicht accountweit sondern pro Charakter. Und nicht nur Portokasse, sondern pro Stück – wait for it – fast 15 Euro! Denen brennt sowas von großflächig der Kittel, das ist unfassbar.

Klar, ist wie überall – first one’s free. Aber da sie einem dann gar zu unverschämt in die Tasche greifen, werde ich nicht nur keine zusätzlichen Slots kaufen, sondern auch mein Abo kündigen. Man kann TESO auch ohne spielen – vor allem, wenn man kein Crafting (mehr) betreibt und an Housing nicht sehr interessiert ist. Bisher habe ich das Spiel mit meinen Abogebühren gern unterstützt – aber wenn sie gierig werden, geht mir der Wille dazu flöten. Ich kann auch als F2P mit meinen Kumpels Dungeons machen.

Interessant dabei: Die Marketing-Clownette, die für diese Entscheidungen zuständig ist, war vorher bei … EA und in diesem Fall genauer SWTOR. Dort hat sie das Spiel mit den Zufallskisten und dem wuchernden Cartel Market elegant vor die Wand und in den Maintenance-mode gefahren. Und jetzt darf sie das Selbe mit TESO machen.

Zeit für mich, nach einem neuen MMO Ausschau zu halten. Blöd, dass es derzeit wenig gibt, was mich interessiert. Vielleicht sollte ich mir die letzten beiden WoW-Erweiterungen mal ansehen. Damit wäre ich wohl zwei, drei Monate beschäftigt, bevor es mich wieder langweilt. Oder es reicht, bis Monster Hunter World für PC erscheint. Wenn mich die Asia-Ästhetik nicht so anstrengen würde, wäre Final Fantasy noch eine Alternative. Immerhin Mega-Nostalgie-Faktor. Die Spieleserie meiner ersten Konsole! Playstation noch ganz ohne Nummer oder Abkürzung! FF VII war mein allererstes Spiel.

Naja, wird sich finden.

Jetzt erstmal ein schickes Second-Life-Outfit. Im RP nur sehr bedingt verwendbar, aber ich finde es trotzdem hübsch. Ich mag diese verwundetes-Rehlein-Twink-Sache.

Bad Company

  • Chair plus sitting poses: Apple Fall
  • Body: Slink Physique
  • Head: CATWA, Daniel
  • Skin: Nivaro
  • Hair: DURA, Boy 79
  • Eyes: AZ Reel Eyes
  • Ears: Mandala, steking ears, Gen5
  • Boots, Furshawl: Grima, Dark Prince Gacha, Fantasy Gacha Carnival
  • Pants/Chaps: Riot, Alex, Fetish Fair
  • Shirt: Gabriel, Fetish Fair
  • Mask/Collar: Tabou, the secret kink, Fetish Fair

Ordentlich angezogen-Look of the Day

7. Februar 2018 2 Kommentare

Eigentlich sind ja nicht die beiden gut gemachten Deadwool-Anzüge die Hauptdarsteller dieses Bildes, sondern der Rahmen drumherum. Und eigentlich wollte ich auch etwas völlig anderes machen. Nämlich die Freebie-Posen fotografieren, die ich abgegriffen hatte. Dumm nur, dass es in SL zehnmal so viele f/M-Posen als m/M-Posen gibt. Und dass man erstere nicht immer so umbauen kann, dass sie auch auf m/M passen.

Ich wurstelte eine frustrierende Viertelstunde herum, gab dann auf und machte etwas anderes. Für das ich aber auch wieder herummodden musste. In diesem Fall habe ich eine Scene von Come Soon-Poses mit einem Pose-Gacha ebenfalls von dort kombiniert. Das Gacha hatte zwar auch Props, aber zum Glück kann man, sofern das Zeug „mod“ ist, ja einfach auf transparent stellen. Die Scene habe ich dann ebenfalls verändert, da mir einiges daran nicht so gut gefallen hat. Wieder mal ein Argument dafür, wie sinnvoll es ist, modbare Sachen zu verkaufen. Denn, auch wenn es weniger wird, die Leute wollen SL immer noch ihren Bedürfnissen anpassen. Theme-Park-MMOs gibt es genug – die Sandbox SL sollte ihren Bastelcharakter bitte behalten.

Das ist aber vermutlich ein losing uphill battle, den man da kämpft. Denn je schöner und ausgefeilter alles wird, desto weniger kann man daran auch verändern. Ob das ein systemimmanentes Problem ist oder einfach der Paranoia der Ersteller geschuldet, kann ich nicht sagen.

Unbestreitbar ist aber, dass es immer weniger Modbares gibt. Man sieht SL dabei zu, wie es vor sich hin versteinert. Wie bei dieser Krankheit, die flexibles Bindegewebe und Muskeln nach und nach durch starres Knochenmaterial ersetzt, bis der Patient stirbt.

Das klingt jetzt ein wenig pessimistisch. Ist auch so gemeint.

Candles

  • Both suits: Deadwool
  • Both hair: DURA
  • Both skins: Nivaro
  • Both bodies: Slink
  • Both Heads: CATWA, Daniel
  • Beard: VYC
  • Loafers: Redgrave
  • Pose: Come Soon Poses
Schlagwörter: , ,

Killer-Look of the Day

5. Februar 2018 1 Kommentar

Schon wieder nichts mit Second Life! Aber mir fehlt immer noch der zündende Funke. Und auch wenn ich gern mit einigen Posen etwas machen würde, rechtfertigen solche Fotos keinen LotD-Post. Und derzeit kommt man noch nicht auf die Fetish Fair (zu frisch geöffnet, alles voll, kein Durchkommen auf die Sim), so dass auch die Dinge, die ich mir dort ansehen und kaufen möchte, noch nicht in Fotos gebannt werden können.

Also stattdessen einfach noch ein paar TESO-Outfits. Ich hoffe, die Outfit-Platz-Tokens werden bezahlbar werden. Denn, dass ich mehr als den ersten Gratis-Platz benötigen werde, ist mal sicher. Mann, das hat was von einem Dealer. First one’s always free …

Hier also zwei Assassinen-Outfits. Als erstes mein Breton mit hauptsächlich Mercenary und ein bisschen Yokudan/Minotaur. Das Färben war sehr ärgerlich, weil jedes Weiß, das ich gern verwendet hätte, immer einen unterliegenden Ton mitgebracht hat. Ich habe mich am Ende für „sieht irgendwie beige“ aus entschieden und fühle mich ein bisschen vom Dye-System besiegt.

Als zweites eine Shadowscale. Die Mörder-Kaste der Argonier. In einem eher sommerlichen Ensemble, weil mir der Komplettlederlook für eine laufende Handtasche ein bisschen redundant erschien. Sein Outfit besteht zum größten Teil aus dem Assassins League-Motiv mit ein wenig Dark Brotherhood, einem Primal-Gürtel, Redguard-Stiefeln und einem Barbarian-Großschwert.

Ansonsten nichts Neues. Ich wandere mit Rhys durch Wrothgar, weil ich den Orsinium-DLC bisher vor mir hergeschoben habe, nun aber sogar schon Cadwell’s Gold mit Rhys fertig habe … Ich mag Orcs und ihre Kultur einfach nicht besonders gerne. Generell ist mir demonstrativ monstranzte Wurstigkeit, wie sie häufig nordischen Völkern ans Narrativ geklebt wird, ziemlich lästig. Das ist in 90% der Fälle nur ermüdend und stupide. Es lässt die Kultur nicht rau und kriegerisch, sondern dämlich und undurchdacht erscheinen. Die Schreiber solcher Fantasyvölker sollten in sich gehen und mal ein bisschen von der irdischen Geschichte klauen. Der tiefen Spiritualität der Mongolen, deren Himmels- und Jenseitskonzept so viel komplexer war/ist, als das abrahamitische (von ihrer demokratisch verbrämten Meritokratie mal gar nicht zu reden!). Dem ausgefeilten Rechtssystem der mittel- und nordgermanischen Völker, das fast ein bisschen zu bürokratisch war, um es glauben zu können. Die hochentwickelte Mathematik der bronzezeitlichen Astronomen, die vor über 4000 Jahren mitten im sächsischen Wald das Konzept des Schaltjahres auf Bronzeblech bannten … So geht Differenzierung! Klar, im groben Streiflicht eines MMO darf ich nicht unbedingt komplexe Charakterisierung erwarten. Aber ich muss dann auch nicht die Met-saufen-Fleisch-fressen-Kultur mögen.

Imma gonna poke dat bitch!

Noch mehr Achtziger-Look of the Day

2. Februar 2018 5 Kommentare

Wobei dieser Titel eher daran liegt, dass für mich generell weiße Klamotten unglaubliche Achtziger-Vibes versprühen. In Verbindung mit mystischer Weite und einem Pferd ist das sogar fast ein Poster, das man Mitte der Achtziger im Kinderzimmer hängen haben konnte. Obwohl das dann eher ein Einhorn war. Oder ein grausam ge-airbrushtes Motorrad vor ebenso grausam ge-airbrushtem Palmen-Boulevard samt Meer. Ich habe sehr konkrete Vorstellungen. Das ist verstörend. Aber wer in den Achtzigern ältere Geschwister hatte, kennt diese Motive. Oder wer selbst in den Achtzigern in diesem Alter war. Wir alle haben unsere Traumata.

Die Klamotte ist übrigens mal wieder ein günstiger Gacha-Set-Fund vom Marketplace. Und schon wieder von Gabriel. Die haben jetzt schon ungelogen fünf verschiedene mit „warrior“ betitelte Gachas. Es wird langsam unübersichtlich. Gar nicht davon zu reden, dass sie die Unsitte kultivieren, das wesentliche Teil des Outfits zum Rare zu machen. Und wenn sie „rare“ sagen, meinen sie das auch, wie man bequem an den Marketplace-Preisen feststellen kann.

Deshalb also mal wieder – ein Outfit ohne das Rare. Das in diesem Fall aber auch entbehrlich, da es so eine Art silbernes Kummet ist. Und das brauche ich nicht wirklich für meine Charaktere. Trotzdem hübsches Set. Kann man für viele RP-Gelegenheiten verwenden und kommt wieder für alle gängigen Meshbodies gefittet daher.

So, nun auf ins fast-Wochenende. TGIF und so. Für mich mal wieder ein nettes Sport-Wochenende.

Touching the Surface

  • Outfit: Gabriel
  • Hair: Stealthic, Reach
  • Head: Catwa, Daniel
  • Body: Slink Physique
  • Skin Head: Stray Dog
  • Skin Body: Nivaro
  • Eyes: Mesange, Killarney Eyes 11
  • Tattoo: Fallen Gods Inc., Ragnar Real Gold
  • Horns: Unaria Horns
  • Ears: AITUI Elf Ears Travellers Plug Ring
  • Beard: no_match, no harm
  • Collar: The Forge, posture collar
  • Horse: Water Horse Bento Riding Horse
  • Arab: Jinx Arab Mod
  • Tack: Jinx Arab tack
  • Coat: The Texture Barn

Birthday suit-Look of the Day

31. Januar 2018 Kommentare aus

Firebringer, Lord of the Forge, Enlighter of mankind

Da gab es dieses Freebie. Gibt’s immer noch. Allerdings nur noch einen Tag. Den Stein mit Pose. Habe ich mir natürlich gezogen, weil ich Posen liebe. Zwar habe ich selbst vor ewigen Zeiten (acht Jahre!) schon einen Prometheusfelsen mit Pose gebaut – aber das hier ist doch etwas moderner. Und weil ich immer noch mit großer Freude und maximalem Gewinn die Nacherzählung der griechischen Göttersagen von Stephen Fry lese, lag es nahe, den guten, alten Titanen neu zu fotografieren.

Was würde zu diesem Zweck besser passen, als mein Artificer Magus? Prometheus ist genau das Ding dieser ebenfalls aufs Basteln fixierten Magier (das war eine so grobe Verkürzung und Verniedlichung, dass ich mich selbst dafür schäme). Aber als Titanen sehen sie sich bestimmt auch. Und als ihre Aufgabe, der Menschheit Handwerk, Kunst und dergleichen anzuschleppen sowieso. Vom Feuer ganz zu schweigen.

Hier also ein bisschen Hybris zum Mitnehmen.

Keine Geier in Sicht. Was ein Glück!

Firebringer, Lord of the Forge, Enlighter of mankind

  • Pose: Freebie by Clever Language
  • Skybox: Landscapes Unlimited
  • Trees: HPMD, Garden Tree
  • Body: Slink Physique
  • Head: CATWA, Daniel
  • Skin: Aeros
  • Eyes: AZ Reel Eyes Green
  • Hair: monso, Jay
  • Mechanical Hand: The Forge, Diesel Mech Arms
  • Goggles: Kumaki Glasses, Steam Driver Goggles
  • Necklace: Balaclava, Wrench and Cog necklace

Ansonsten – Gefrickel im Outfit System von TESO mit immer wieder neuen Ideen.

Khajiit-Scout. Mit Draugr-Chest, Argonian Legs, Order of the Hour Sandals, Woodelf Bracers, Mercenary Shoulder und Daggerfall Covenant Bow.

Und ein Redguard Marauder. Mit Celestial Hood, Yokudan Shoulders, Yokudan Chest, Legs, Feet, Thieves Guild Gauntlets und Apostle Axes.

Schlagwörter: , , ,

Kommentar-sparsamer-Look of the Day

26. Januar 2018 Kommentare aus

… nur um noch deutlicher zu zeigen, was man so alles mit dem kommenden Outfit-System anstellen kann. Und mit diesen Versuchen habe ich mich noch nicht einmal in fremde Gewässer gewagt! Keine Magierklamotten, keine kulturspezifischen Outfits, keine „richtige“ RP-Kleidung … da geht noch was!

Weniger schön sind die lauter werdenden Gemunkeleien, SWTOR würde bald Maintenance Mode gehen. Was mich einerseits etwas überrascht, da ich dachte, das wäre es schon seit Ende der letzten „Erweiterung“, andererseits sehr traurig stimmt. Ich hatte gehofft, dass EA sich doch noch einmal einen Ruck gibt, um das Ruder herum zu reißen. Aber wenn nicht einmal der Hype um The Last Jedi geholfen hat, ist der Ofen wohl tatsächlich aus. Schade. Ich habe sehr, sehr schöne Erinnerungen an dieses Spiel. Habe dort fröhliche Stunden in RP und PvE verbracht. Halte die Bossmechaniken dort immer noch für interessanter als in TESO. Aber ich bin in MMORPGs nunmal zu 80% PvEler und nur zu 20% RPler. Und wenn man mir keinen neuen Content bietet (oder nur in homöopathischen Dosen), werde ich irgendwann erst grantig und dann gelangweilt.

Hoffen wir mal, dass es doch nur Gerüchte sind (das Spiel wurde immerhin auch schon 2012 totgesagt) und es noch eine Chance bekommt. Um das zu unterstützen, würde ich mir sogar wieder ein Abo holen. Sofern es zumindest ein ganz klein Bisschen neuen Content gibt, der sich nicht um diese beknackte Zakuul/Knallkopffamilie/Allianz dreht. Eben endlich wieder mal Star Wars statt BioWare-bad-storytelling-soap-opera! So mit Jedi gegen Sith, Republik gegen Sith Empire … die Grundpfeiler.

Demnächst wieder Second Life. Ich brauche nur wieder ein paar Fünkchen Inspiration für neue Outfits in diesem Bereich! Derzeit ist SL ja für mich fast nur ein Horse-Riding-Simulator, weil ich immer noch von der Wandelbarkeit des Water Horse entzückt bin. Dabei habe ich doch schon so gut wie eine Idee für diese netten Leoparden, die in meinem Inventar Moos ansetzen … (mit Ellipsen begonnen, mit Ellipsen geendet)